SICHTBETON: PURE ARCHITEKTUR!

Sichtbeton ist die große Herausforderung an die moderne Architektur und Bautechnik des 21. Jahrhunderts. Die Eigenschaften von Beton lassen ein unendlich großes Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten in den Bereichen Formen, Farben und Strukturen zu. Diese Erscheinungsform des Betons macht ihn zu einem besonderen Werkstoff. Beton steht also nicht nur für Beständigkeit und Sicherheit, er erzeugt nun auch ein modernes, dynamisches Stimmungsbild.

Beton kann gestalterisch und konstruktiv in größter Vielfalt eingesetzt werden und übertrifft dabei jeden anderen Baustoff. Jede Oberfächenstruktur einer gewollten Ausprägung ist realisierbar! Die Voraussetzungen für diese breite Nutzungspalette schaffen viele Varianten von Schalungen, Matrizen, Farben und Oberflächenbearbeitungen. Gerade bei Sichtbeton hat jede Ansichtsfläche ein völlig individuelles Gesicht: Die aufregende Struktur ist der Fingerabdruck des Gebäudes, das in seinem Aussehen ein absolutes Unikat ist.

Sichtbeton: einzigartiges Aussehen

Maßgebend für die einzigartige Persönlichkeit des Gebäudes sind mehrere Faktoren: Die Vorgaben des Planers spielen eine große Rolle, die daraus resultierende Zusammensetzung der Ausgangsstoffe, die Witterungsbedingungen und die Maßtoleranzen, das alles entscheidet über das letztendliche Aussehen. Auch die Behandlung des Baustoffs auf der Baustelle ist von Belang.

Optische Eindrücke: individuelles Empfinden im Vordergrund

Keine zwei Augenpaare sehen dasselbe Gebäude – die visuelle Empfindung der sichtbaren Betonfläche unterliegt immer einer subjektiven Beurteilung. Dennoch kann Sichtbeton nur dann mit einem zufriedenstellenden Ergebnis entstehen, wenn in hohem Maße koordiniert gearbeitet wird. Vieles hängt vom Architekten ab: Für Gebäude aus Sichtbeton gibt es in heutiger Zeit international die meisten Lorbeeren zu ernten, allerdings muss der Architekt seine Vorstellungen von Anfang an klar definieren und darlegen. Die Planer sind gefordert, sämtliche Details zu berücksichtigen und bereits bei der Ausschreibung das gewünschte Ergebnis deutlich zu skizzieren. Die Zusammenarbeit mit Betontechnologen, die intensive Kommunikation mit allen beteiligten Fachleuten und die Begleitung des Bauvorhabens sind zumeist unabdingbar.

Erfolg von Sichtbeton braucht eine gemeinsame Sprache

Dass alle Beteiligten eine gemeinsame Sprache sprechen, ist bei Bauten aus Sichtbeton unerlässlich. Die leichte, unmissverständliche Kommunikation ist in Arbeit: Das Expertenforum Sichtbeton wurde als Instrument dafür geschaffen, Definitionen, Klassen, Kriterien und Anforderungen zu bündeln, um so eine gemeinsame Sprache zu entwickeln und damit den Dialog zu vereinfachen. Voraussetzung für optimale Ergebnisse ist in jedem Fall die von der ersten Stunde an enge Zusammenarbeit von Architekten und Betontechnologen und eine intensive Kommunikation mit allen beteiligten Bauausführenden.

Mehr Informationen gibt’s hier: Laden Sie den Tagungsbericht „Sichtbeton – Architektur pur“ kostenlos herunter!

Kostenloser Download „Sichtbeton Architektur pur“ (PDF, 6,8 MB)