13. März: Tag des Kamins – Österreich hat einen neuen Feiertag!

Kamin-Liebhaber dürfen sich freuen: Endlich hat dieser Garant für heimelige Wohngefühle einen eigenen Aktionstag! Die österreichischen Kaminhersteller feiern ihn ab sofort immer am 13. März. Argumente für einen Kamin gibt es viele – seit jeher zählt er zum festen Inventar österreichischer Häuser und Wohnungen.

Wir schreiben den Jänner 2019. Österreich ächzt in einem harten Winter unter einer schier unvorstellbaren Schneelast. Auch wenn die Alpenrepublik große Schneemengen gewöhnt ist – das ist doch in vielen Orten zu viel. Die Folge: Zahlreiche Stromausfälle bringen die Menschen an ihre Grenzen. Kälte macht sich in den Häusern breit, nach fünf stromlosen Tagen wird es mehr als ungemütlich. Es sei denn …

Genau: Es sei denn, Haus oder Wohnung verfügt über einen Kamin. Denn gerade in Zeiten, in denen das Wetter auch im Winter häufiger Kapriolen schägt, wissen wieder mehr und mehr Menschen im Land: Ofenwärme schafft eine einzigartige Behaglichkeit, angenehme Unabhängigkeit – und  fantastische Lebensqualität.

Häuslbauer loben Behaglichkeit und Lebensqualität

Für viele von uns sind es wunderbare Kindheitserinnerungen: Winterabende, die von persönlichem Wohlbefinden geprägt sind, an denen ein Feuer im Ofen angenehmes Raumklima und wohlige Wärme schafft, während die eigentliche Heizung kaum eingeschaltet ist.

Langfristige Lebensqualität – natürlich mit Kamin

Daran hat sich bis heute nichts geändert: Nach wie vor bringt ein Kaminanschluss gleich bei mehreren Themen ein Plus an Handlungsfreiheit. Ob es um die moderne Wohnraumgestaltung geht oder um Unabhängigkeit beim Heizen – bei der Wahl der Heizform erweitert ein Kamindie individuelle Freiheit und ermöglicht zahlreiche persönliche Wünsche.

Denn der Kamin bedeutet nicht nur ein schönes Stück Freiheit – sondern auch Sicherheit. Schließlich macht ein Kamin größtenteils unabhängig von fossilen Ressourcen. Und das hat der Jänner 2019 gezeigt: Heizen mit Kaminen ist auch bei vehementen Störungen absolut krisensicher. Gut also, dass der Kamin nach wie vor ein zentrales Bauelement in unserem Lebensraum ist!

Kamine: Integraler Bestandteil unserer Häuser

Da Kamine und Kachelofen seit Jahrhunderten integrale Bestandteile unseres Wohnraums und unserer Häuser sind, verwundert es eigentlich, dass es bisher keinen „Tag des Kamins“ gab. Was die Initiatoren nun dazu bewog, diesen neuen Aktionstag einzuführen? Es war genau das: Beim modernen Hausbau geriet der Kamin ein wenig ins Hintertreffen. Er erhielt nicht mehr jene Aufmerksamkeit, die er eigentlich verdient. Immerhin gab es sogar Zeiten, in denen beim Hausbau ein „Notkamin“ gesetzlich vorgeschrieben war!

Die Initiative der heimischen Kaminhersteller hat natürlich genau den Zweck: Den Kamin wieder ein bisschen stärker in den Fokus zu rücken. Wer im Winter in den Alpen nach dem Skilaufen oder Wandern in eine warme Stube trat, wer vor allem in den besonders schneereichen Gegenden den Ausfall der klassischen Heizung erleben musste, dem hat sich der Kamin ganz sicher wieder stärker ins Bewusstsein gebracht.

Sprichwörtliche Behaglichkeit – wohlige Wärme durch den Kamin

Allen anderen sei gesagt: Der Kamin hat sich seinen eigenen Aktions- und Feiertag redlich verdient!

Als gesellschaftlicher Konsens freilich hat der Kamin seine herausragende Position nie verloren. Auch heute noch gilt: Wer ein Haus oder eine Wohnung verkaufen möchte, hat mit einem Kamin deutlich bessere Chancen auf einen hohen Wiederverkaufswert. Für viele Menschen in Österreich spielt der Kaminanschluss in einer Immobilie also beim Kaufentscheid eine große Rolle.

„Positives Ausstattungsmerkmal“

Denn so schön die Kindheitserinnerungen von wohliger Kamin-Atmosphäre auch sein mögen: Heutige Kaminlösungen sind hochmoderne Hightech-Innovationen, die in puncto Sicherheit, Energieeffizienz und Wirkungsgrad selbst Experten immer wieder verblüffen.

Beobachter der Szene sind sich auch deshalb sicher: Der Kamin ist heute ein positives, immer häufiger nachgefragtes Ausstattungsmerkmal einer Immobilie. Und selbst wer eine Immoblie ohne Kamin besitzt, darf durchaus noch Hoffnung haben: Die nachträgliche Installation eines Kamins ist selbstverständlich möglich – aber mit einigem Aufwand verbunden.

Partner und Unterstützer: 13. März ist Feiertag!

Die heimischen Kaminproduzenten sind bei ihrer Aktion nicht auf sich allein gestellt. Sie haben zahlreiche prominente Unterstützer – aus dem mittebaren und unmittelbaren Umfeld machen viele Beteiligte mit. Nicht zuletzt wir – der Verein Betonmarketing Österreich. Denn wir wissen: Der perfekte Baustoff für Kamine ist natürlich Beton! Daher unterstützen wir die Initiative hier und bei Facebook.

Wer sich aktiv an der Aktion beteiligen möchte, wendet sich am besten direkt an die Mailadresse info@mein-kamin.at. Dort gibt’s auch entsprechendes Grafikmaterial. In den sozialen Medien wird übrigens als gemeinschaftliche Klammer der Hashtag #TagdesKamins verwendet.